Ansagen bei Turbulenzen

  • Hallo Reiner,


    ich nutze OPUS FSI und Ezdok. Bei Start und Landung sind in den unteren Luftschichten/Wolkenschichten natürlich kleinere Wackler. Dann macht Ezdok erst richtig Spass
    Das ICA Tool reagiert sehr sensitiv. So bekomme ich kurz nach dem Start bei ca. 1000 Fuß die Turbulenz Ansage. Das gleiche auch beim Landeanflug. Etwa bei 3000 Fuß sagt er "anschnallen" und bei 500 Fuß kurz vor der Landung "hat jetzt Seat Belt" abgeschaltet.


    Wäre es möglich, die Registrierung von Turbulenzen erst und bis zu einer Flughöhe von ca. 12.000 Fuß einzustellen?


    Gruss aus Nürnberg

  • Das wäre möglich, aber ich habe keine Zeit daran zu arbeiten. Außerdem gibt es nicht erst ab 12000 Ft Turbulenzen.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. - Gruß Rainer

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    logosdunkel3.jpgdsl-speed2.jpg

  • War nur eine Anregung. Ist halt nicht ganz realistisch, wenn er bei 1.000 Fuß Turbulenzen Announcement macht. 12.000 war ja nur Vorachlag


    ich finde das Tool echt Klasse. Kompliment

  • Die Turbulenzen erfindet nicht das Tool, sondern der FS, nur wenn der welche hat, springt auch das Tool an. Ich weiß ja nicht ob Du schon mal durch tiefe Wolken gestartet oder gelandet bist. Gerade ganz unter kann es dann schon mal richtig heftig zugehen. Von Crosswind mal abgesehen.


    Also noch mal zur Wirkungsweise. Das Tool macht nichts vordefiniertes, sondern überwacht FS Ereignisse. Treten diese ein wird es aktiv. Bei anderen muss man auf den Knopf drücken, wenn man denkt es passt gerade. Klar kann die automatische Erkennung bei mir mal was fehlinterpretieren, aber im Großen Ganzen klappt es eigentlich.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. - Gruß Rainer

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    logosdunkel3.jpgdsl-speed2.jpg