P3D&FSX Scenery Ordner

  • Hi everybody & RKunst,


    Im Laufe meines mitunter 4-jährigen Aufbaus meines Homecockpits einer B737 erwäge ich den Umbau der Kern-Sowftware von FSX auf P3D (heute V2.4). Während der "Migrations-Phase" laufen halt FSX und P3D parallel...
    Dabei hat mir diese Site schon viel geholfen; Vielen Dank!


    Eine Frage steckt bei mir im Moment fest: Bei der gemeinsamen Nutzung der div. Files liegt der Fokus hier auf "effects, sounds und texture" der im Umfang < 1GB umfasst. Gibt es einen Grund, weswegen dasselbe Verfahren für das Verezichnis "Scenery" in FSX/P3D nicht klappen kann (bzw. nur für WORLD), welches doch bis zu 20GB umfassen kann??


    Oder geht es in den Anleitungen einfach nur um das Verhalten von Add-Ons?


    Vielen Dank und Grüsse, Heinz


    PS: Auf die Integration von GEX werde ich zu gegebener Zeit zurückkommen, falls sich da Probleme auftun...

  • Scenery kann man nicht als Common Ordner einfügen, weil dort mit gleichem Namen unterschiedliche Dateien in FSX , P3Dv1 und P3D v2 existieren. Das würde nicht laufen. Auch mit World klapp das nicht, deswegen gibt es ja World2. Das ist aber auch nicht notwendig, das ja die FSx Addons auch nur einmal im FSX installiert werden und nicht in P3D v2.
    Der Sinn ist das strikte Verhindern von relevanten Veränderungen, die alte Installer bewirken, z.B in der Stockszenerie , im Autogen und im Terrain.

  • Also auf die Gefahr hin, dass ich jetzt etwas so gar nicht verstehe...:
    Wo schlägt denn der Vorteil, dass man effects, sound und Texture "sharen" kann so gnadenlos zu?


    So, wie ich das erfahre, hat es noch viele sonstige Effekte, die man individuell lösen muss (z.B. unterschiedliche Flugzeuge, Städte,..) und nicht über diese drei Verzeichnisse abgehandelt werden. Hab ich hier ein falsche Erwartung an die Anleitung? Geht es nur um Teile, die einen recht isolierten Einfluss bei FSX haben und doch in P3D verfügbar sein sollen? Eben z.B. NICHT um GEX??


    Grüsse, Heinz

  • In der Anleitung geht es wie beschrieben um mehrere Dinge:


    1. In P3D v2 landen nur Szenerie Files, die einen echten P3D v2 Installer haben und man kann z.B. beim Update den alten Zustand schnell wieder herstellen. Wenn Du FSX Sznerien in P3D installierst verbiegen die den Sim und rufen nicht beherrschbare Erscheinungen hervor.
    2. Durch das Commonverzeichnis müssen alle Addons nur einmal installiert werden, der FSX ist dabei praktisch nur "Opfer" und muss auch nie aufgerufen werden, außer zur Aktivierung
    3. Für die Szenerien wird dann kein Migratortool benötigt.
    4. Flugzeuge machen keine Probleme in P3D v2, was den Sim betrifft und müssen weiter direkt in P3D v2 installiert werden.
    5. Es kann dadurch ein voll installierter FSX mit allen Szenerien übernommen werden, denn der Zeitpunkt der Umstellung ist egal.


    GEX ist unsopportet. Ich benutze FTX Global, dann kann man GEX eh nicht nutzen.